Link verschicken   Drucken
 

Teilsanierung Erbgericht Oberbobritzsch

Bobritzsch-Hilbersdorf, den 24. 02. 2020

Die Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf beabsichtigt eine Teilsanierung des Erbgerichtes Oberbobritzsch vorzunehmen. Die Baumaßnahme ist im Zeitraum von März bis Dezember 2020 geplant.

 

Das Vorhaben beinhaltet den Anstrich und Putzarbeiten der Außenfassade mit dem sichtbaren Fachwerk sowie Erneuerung der Holzverschalung. Weiterhin ist geplant, die Dachrinnen zu erneuern und einen ungenutzten Schornstein abzubrechen. Im Gebäude soll der denkmalgerechte Austausch aller verbliebenen, alten Holzfenster inklusive Beiputzarbeiten erfolgen. Die Elektroinstallation soll abschnittsweise saniert werden.

 

Ziel des Vorhabens ist die Erhaltung und Sicherung der Nutzungsvielfalt des historischen Gebäudes sowie die Aufwertung des gesamten Areals. Außerdem ist die Maßnahme ein Beitrag zur Schaffung attraktiv und lebenswert gestalteter Orte für alle Generationen durch Unterstützung vorhandener Einrichtungen.

 

Die Gemeinde plant für die Sanierung mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 95.000 €. 80 % der Ausgaben werden nach der Förderrichtlinie LEADER/2014 bezuschusst. Das positive Votum des Regionalmanagements „Silbernes Erzgebirge“ zur Förderung liegt bereits vor. Mit Datum vom 31.01.2020 wurde der Fördermittelantrag beim Landratsamt Mittelsachsen eingereicht.

 

Die Fördersumme beträgt etwa 76.000 EUR. Der Rest wird aus Eigenmitteln der Gemeinde finanziert.

 

 

 

Foto: LEADER

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

11. 04. 2020 - 17:00 Uhr
 
25. 04. 2020 - 18:00 Uhr
 
30. 04. 2020